Budgetierung ist der Schlüssel

Du magst dich fragen, worin der Vorteil für dich besteht, dein Budget zu planen. Einen genauen Überblick über deine Finanzen zu haben. Genau zu wissen, wie deine Finanzen aussehen, versetzt dich in die Lage, den Kühlschrank nicht nur am Monatsanfang unbeschwert füllen zu können, sondern auch zum Ende des Monats. Du hast den Überblick über deine Einnahmen und deine Ausgaben.

Deshalb empfiehlt es sich genau zu wissen, was am Anfang des Monats auf das Konto kommt und wie hoch die Ausgaben sind und wofür sie sind. Notiere dir auch deine flexiblen Ausgaben, damit du immer weißt, wofür du Geld ausgegeben hast. Plane deine fixen Ausgaben ein, damit du weißt, was du zur freien Verfügung hast.

Lege dir ein Sparkonto an oder schmeiße immer abends dein Kleingeld in ein Sparschwein. Du wirst überrascht sein, welche Summen sich anhäufen, fast von alleine. Miste regelmäßig deinen Kleiderschrank aus und verkaufe die Sachen online oder auf Flohmärkten. Gehe bewusst durch deine Wohnung und frage dich, ob dir die Gegenstände noch Freude bereiten. Wenn nicht, dann weg damit.

Zusätzliche Einnahmequellen

Während du dein Budget aufsetzt, wirst du dich früher oder später fragen, ob du nicht deine Einnahmen erhöhen kannst. Nun zum einen, kannst du durch den Verkauf von Kleidung und anderer Gegenstände Geld in die Kasse spülen, es gibt aber auch andere Möglichkeiten, beispielsweise Online Sportwetten. Die Einsätze sind variabel und die Quoten können sehr gut sein.

  • Optimiere dein verfügbares Budget
  • Senke deine Ausgaben durch konstante Überprüfung

Durchhaltevermögen ist unerlässlich dafür. Schreibe dir wirklichen jede Kleinigkeit auf, auch das Eis am Kiosk. Reserviere dir ein Budget für Kleidung und Essen und nicht nur für deine fixen Ausgaben. Dadurch hast du immer den Überblick und wirst nie mehr böse überrascht oder hast kein Geld mehr auf dem Konto am Ende des Monats.

Motiviere dich selbst und erfreue dich über überschüssige Summen am Ende des Monats. Für größere Anschaffungen kannst du monatlich einen gewissen Betrag auf die Seite legen und dir dadurch deine Wünsche erfüllen. Auf diese Art und Weise hast du ein festes Ziel vor Augen und weißt genau, wann du den Einkauf endlich tätigen kannst.

Kategorisiere deine Ausgaben

Für jede Ausgabe erstellst du eine Kategorie. Beispielsweise für Lebensmittel, Essen im Restaurant, Kleidung, Strom, Nebenkosten und Wasser. Indem du zudem noch Überkategorien bildest, hast du immer einen genauen Überblick. Alleine schon dadurch wirst du mehr Geld zur bewussten Verfügung haben. Deine Wünsche werden sich dadurch schneller erfüllen lassen. Freue dich schon heute darauf.

Hast du bereits einige Kleidungsstücke und Gegenstände im Sinn, welche du verkaufen möchtest? Hast du vielleicht schon die eine oder andere Online Sportwette im Sinn, welche du ausprobieren möchtest? Dann starte gleich und füge die zusätzlichen Beträge zu deinem Budget hinzu. Mache dich frei von überflüssigen Sachen in deiner Wohnung und verdiene nebenher Geld.

Du wirst sehen wie schnell diese neuen Gewohnheiten ein Teil deiner alltäglichen Routine werden. Sie werden dir ganz einfach von der Hand gehen und sich selbstverständlich anfühlen nach kürzester Zeit. Nach dem ersten Monat mit deinem Budgetplan wirst du so viel mehr Klarheit über deine Finanzen haben. Beginne gleich mit dem Ausmisten und der Planung deines Budgets.

22 Oct 2020